Manaslu Circuit Trekking (14-17 Tage) 

Zelt Trekking oder Teahouse Übernachtungen möglich. 

Wollen Sie in ein Gebiet abseits vom grossen Touristenstrom? Nur mit einer Spezialbewilligung gelangen Sie in die zum Teil noch unberührte Natur Nepals. Der Weg führt rund um das Manaslu Gebirge und durch verwunschene Wälder. Auf schwindelerregenden Beücken überqueren Sie tiefe Schluchten, bis das gewaltige 8156 Meter hohe Manaslu Massiv vor Ihren Augen auftaucht. Nicht nur dieser Anblick, auch die Überquerung des 5'186 Meter hohen Larkya Pass wird Ihnen den Atem rauben. In den Bergdörfern kommen Sie mit der buddhistischen Kultur Nepals in Kontakt. 

Preis:  2'700 CHF ab 6 Personen 

        3'700 CHF individuell 

        (Preis pro Person) 

Manaslu-Trekking

 

 

Der Manaslu ist mit 8163 Metern der achthöchste Gipfel der Welt. Der Name Manaslu bedeutet im lokalen Dialekt „Spirit-Mountain“; er bezieht sich auf die starke aber gütige Gottheit, die dort wohnt. Der Manaslu befindet sich in der Nähe der Grenze zwischen Nepal und Tibet. Diese Region, geprägt von einem reichen kulturellen Erbe und einzigartigen Landschaften, wurde im Jahr 1992 für die Aussenwelt geöffnet.

Die Tour um den Manaslu ist heute eine beliebte Trekking-Route durch unberührte Berglandschaften. Die Reise beginnt auf 500 Metern über Meer und führt die Trekkers zuerst durch ein fruchtbares Tal. Nach einem mehrtätigen Anstieg kommen sie zum Gletscher des Manaslu und zum Larkya La Pass auf 5189 Metern über dem Meer.

Das Manaslu-Trekking ist ein wunderbares Abenteuer, das auch den Kontakt mit der lokalen Bevölkerung ermöglicht. Die Reise lässt die Trekkers nicht nur eine der wunderschönsten Gegenden Nepals entdecken, sondern gibt ihnen auch einen unvergesslichen Einblick in das Leben der lokalen Bevölkerung.

Der Manaslu ist mit 8163 Metern der achthöchste Gipfel der Welt. Der Name Manaslu bedeutet im lokalen Dialekt „Spirit-Mountain“; er bezieht sich auf die starke aber gütige Gottheit, die dort wohnt. Der Manaslu befindet sich in der Nähe der Grenze zwischen Nepal und Tibet. Diese Region, geprägt von einem reichen kulturellen Erbe und einzigartigen Landschaften, wurde im Jahr 1992 für die Aussenwelt geöffnet.