Namaste! Willkommen in Nepal!

 

Das Land des Himalayas lässt uns an schneebedeckte Berge und sanft geschwungene Hügel denken. Tatsächlich befinden sich acht der zehn höchsten Berge der Welt in Nepal. So wird dieses Land zum Traum eines jeden Bergsteigers.

Nepal 

Nepal liegt in Asien, zwischen Indien und China. In diesem Land findet man die höchsten Berge der ganzen Welt. Touristen von überall kommen nach Nepal zum Trekking, River Rafting, Bungee-Jumping und Bergsteigen. Viele von ihnen haben einen der über 8000 Meter hohen Gipfel als Ziel. Andere besuchen die heiligen Stätten und verbringen Zeit in einem Kloster, um zu meditieren und Yoga zu machen.

 

In Nepal leben 29‘187‘000 Menschen. Es gibt über 100 verschiedene Völker mit eigenen Sprachen und Kulturen. Die Amtssprache ist Nepali. Die meisten Nepalesen sind Hindus, die zweitwichtigste Religion ist der Buddhismus. Das Land wurde bis zum Jahr 2008 von einem König regiert, heute ist es eine parlamentarische Bundesrepublik.

 

Der Süden von Nepal, auf circa 300 Metern über Meer, ist eben; es gibt viel Urwald. Zwischen dem Himalaya im Norden und dem Dschungel im Süden befindet sich ein Gebiet mit Hügeln, die gegen den Himalaya zu immer höher werden.

Im Gebiet an der Grenze zu Indien wohnen viele Hindus. Sie leben von der Landwirtschaft. Diese Gegend ist sehr fruchtbar, es wird Reis und Obst angebaut. In Mittelnepal treffen viele verschiedene Kulturen aufeinander. Kathmandu, die Hauptstadt, befindet sich dort. Nach Kathmandu kommen die Touristen als Erstes, weil da der internationale Flughafen ist. Viele von ihnen reisen dann in die Berge weiter, wo vor allem Buddhisten wohnen. Die Menschen in den Bergregionen leben vom Tourismus. Sie arbeiten in den Hotels, als Trekking-Guides, Bergführer, Träger und in vielen anderen Berufen, die mit dem Tourismus zusammenhängen.