Leistungen

  • Transport ab/bis Kathmandu 

  • Vollpension während des gesamten Treks, abwechslungsreiche nepalische- und internationale Küche 

  • Trekkingführungen durch erfahrenen, offiziell lizensierten Guide 

  • Komplettes Campingmaterial 

  • Trekkingbewilligungen und Eintritte in Nationalparks 

  • Stadtrundgang in Pokhara und Kathmandu

  • Saison: Oktober/November und März/April 

 

Zusätzlich buchbar:

Ausflug in den Chitwan Nationalpark. Im Chitwan Nationalpark besteht die Möglichkeit eine Dschungelsafari mit Elefanten zu machen. Wenn man Glück hat, kann man Tiger, Nashörner, verschiedene Vogelarten, Affen, usw. in ihren natürlichen Lebensräumen beobachten. Dies ist besonders für Familien gut geeignet. 

Chitwan Nationalpark Tour: ab 3 Tagen

Dschungel-Safari mit Elefanten oder mit dem Jeep

 

Der Chitwan Nationalpark befindet sich im Zentrum Nepals. Er erstreckt sich vom Fusse des Himalaya bis zur Stadt Terai. In Terai wohnt das Volk der Tharu. Die Tharu sind Hindus. Ein Besuch in Terai gibt den Reisenden die Möglichkeit, die Kultur der Tharu und ihre Lebensart besser kennen zu lernen.

Der Chitwan Nationalpark zeichnet sich durch seine aussergewöhnlich vielfältige Flora und Fauna aus. Die Nationalparkbesucher/innen können verschiedenste Tierarten beobachten: Nashörner, Krokodile, Affen, Graue Languren (auch Hulmans genannt), Rehe, Eisvögel und viele andere Vogelarten. Mit etwas Glück sehen die Safariteilnehmer/innen sogar einen Bengalischen Tiger!

Die Tour beginnt in Kathmandu. Die Teilnehmenden fahren mit dem Bus oder mit dem Jeep nach Chitwan. Die Standardtour dauert drei Tage (zwei Übernachtungen im Hotel). Sie beinhaltet eine Dschungelsafari mit Elefanten oder mit dem Jeep, einen Besuch im Dorf Tharu, eine Tour mit traditionellen Holzbooten auf dem Rapti River, eine Fahrt in eine Elefantenzucht und einen Dschungelspaziergang. Sowohl auf dem Dschungelspaziergang als auch auf der Dschungelsafari können viele verschiedene Tiere und Vögel beobachtet werden.

Der Chitwan Nationalpark bietet den Reisenden unzählige Ausflugsmöglichkeiten. Ein längerer Besuch ist mehr als nur empfehlenswert!

 

 

 

Pokhara: ab 2 Tagen

Besonders gut lässt sich das Trekking durch einen Besuch der idyllischen Stadt Pokhara abrunden. Pokhara (1'400 M. ü. M.) liegt in Zentralnepal am Phewa-See. Sie ist umgeben von einem atemberaubenden Panorama des Himalayas. Entspannen kann man beispielsweise auf einer Bootstour mit typisch nepalesischen Holzbooten auf dem wunderschönen See. Wer lieber noch etwas aktiver sein möchte, kann auch die Gegend mit dem Mountainbike oder zu Fuss erkunden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bandipur:

Wer sich für die nepalesische Kultur interessiert, sollte unbedingt das unberührte Städtchen Bandipur (1'300 M. ü. M.) besuchen. Hier findet man typisch nepalesische Architektur vor, die die Geschichte der Stadt wiederspiegelt. Ausserdem hat man von der Stadt aus eine wunderschöne Aussicht auf den Manaslu (8156 M. ü. M.), einen der höchsten Berge Nepals, sowie auf einige Reisfelder im Tal. 

 

Preis: 300 CHF ab 6 Personen

400 CHF individuell (ohne Gruppe)

(Preis pro Person)

IMG_0926